Nukleosidase


Nukleosidase
Nu|k|le|o|si|da|se [ Nukleosid u. -ase], die; -, -n; S: Nucleosidase: Enzyme, die die N-glykosidischen Bindungen zwischen Nukleobasen u. Pentosen von Nukleosiden – meist durch Phosphorolyse – spalten. Vgl. Nukleasen u. Nukleotidasen.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schlangengift — Das Gift des Inlandtaipans ist das stärkste Schlangengift der Welt. Schlangengifte (Schlangentoxine, auch Ophiotoxine) sind die physiologisch wirksamen Bestandteile des Giftapparates der Giftschlangen. Sie dienen hauptsächlich der Beutejagd und… …   Deutsch Wikipedia

  • Methionin-Salvage — Übergeordnet Methioninsynthese Gene Ontology …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.